Informationen
Informationen

Tel. (Tag und Nacht): 06251 / 78388

Frauenhaus Bergstraße

Informationen zum Datenschutz

 

Verantwortlich für die Datenverarbeitung:
Frauenhaus Bergstraße e.V.
Am Bildstock 8
64625 Bensheim
Telefon: 0177 4821560
E-Mail: Verein@frauenhaus-bergstrasse.de

Das Frauenhaus Bergstraße und die Beratungs- und Interventionsstelle Bergstraße Häusliche Gewalt gegen Frauen erheben und verarbeiten personenbezogene Daten von Ihnen und Ihren Kindern. Damit gewährleisten wir Ihre Beratung und sozialpädagogische Unterstützung im Rahmen der Beratung in der Beratungsstelle, während Ihres Aufenthalts im Frauenhaus Bergstraße, ggf. die nachgehende Beratung sowie zu Abrechnungszwecken. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO.

Für die oben genannten Zwecke benötigen wir insbesondere Ihre Stammdaten, wie Vor- und Nachname, Geburtsdatum, letzter Wohnort.
Zudem werden wir Beratungsgespräche mit Ihnen und besondere Ereignisse dokumentieren. Falls erforderlich erheben und verarbeiten wir auch Informationen und Daten, die für Ihre weitere Beratung und Unterstützung oder die Ihrer Kinder erforderlich sind.

Wenn wir Sie bei der Beantragung von Sozialleistungen bei den verschiedenen Sozialleistungsträgern unterstützen, benötigen wir Ihre separate Einwilligung, mit der Sie uns von unserer Verschwiegenheitspflicht entbinden. Ihre Daten, die zur Beantragung von Sozialleistungen benötigt werden, werden dann ebenfalls von uns gespeichert und verarbeitet.

Gesundheitsdaten erheben und dokumentieren wir nur, wenn Sie uns eine entsprechende Einwilligung gegeben haben. In dieser Einwilligung werden der/die Zwecke, zu dem/denen wir diese Daten nutzen dürfen, konkret benannt. Für Personen, die nach dem 31. Dezember 1970 geboren sind, gilt die gesetzliche Masernimpfpflicht. Besteht kein Masernschutz haben wir die Verpflichtung das Gesundheitsamt zu informieren.

Zu Abrechnungszwecken werden gem. Zuwendungsbescheid des zuständigen öffentlichen Kostenträgers die dazu erforderlichen Daten an diese Stelle übermittelt. Aufgrund des Infektionsschutzgesetzes (IFG) sind wir verpflichtet meldepflichtige Krankheiten an das Gesundheitsamt zu melden. Besteht der Verdacht auf eine Kindeswohlgefährdung oder ist diese bereits eingetreten sind wir gem. § 8a SGB VIII verpflichtet, eine Meldung an das zuständige Jugendamt zu machen.
An sonstige Dritte übergeben wir Daten nur mit Ihrem schriftlichen Einverständnis, d. h. der Entbindung von unserer Verschwiegenheitspflicht. Dabei werden der Zweck und der Datenempfänger konkret benannt.

Die Verschwiegenheitspflicht findet ihre Grenzen bei einem rechtfertigenden Notstand gem. § 34 StGB oder wenn die Mitarbeiterinnen im Vorfeld von in § 138 StGB aufgeführten Vorhaben (Straftaten) Kenntnis erlangen. Eine Mitarbeiterin macht sich selbst strafbar, wenn sie eine geplante Straftat nicht rechtzeitig bei der Polizei anzeigt oder die Anzeige unterlässt.

Ihre Daten werden 5 Jahre aufbewahrt. Die Frist beginnt am Ende des Kalenderjahres, in dem Sie das Frauenhaus verlassen haben oder das letzte Mal zur Beratung bei uns waren.

Sie haben das Recht jederzeit Auskunft über Ihre Daten zu erhalten und diese berichtigen zu lassen.
Des Weiteren haben Sie das Recht, Ihre elektronisch gespeicherten Daten in elektronischem Format zu erhalten. Sie haben auch das Recht, Ihre Daten ganz oder teilweise löschen zu lassen, wenn keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen. Im Fall, dass Sie eine vollständige Löschung Ihrer Daten verlangen, kann die Beratung und Unterstützung durch uns nicht fortgeführt werden.

Eine Berichtigung oder Löschung Ihrer Daten, die von uns zu sozialpädagogischem Zweck erhoben wurden, ist nur eingeschränkt möglich. Ihre Unterstützung und die Ihres Kindes kann gefährdet sein, wenn Originalaufzeichnungen verändert werden. Sie haben allerdings jederzeit das Recht, Ihre Sichtweise schriftlich darzulegen.

Sie haben das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde zu beschweren. Die für den Verein Frauenhaus Bergstraße e.V. zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde ist der Hessische Datenschutzbeauftrage in Wiesbaden.

 

Willkommen   |  Sitemap  |  Impressum  |  Datenschutz

© 2016 Frauenhaus Bergstraße       Seite drucken

 

Gefördert durch

Sozialbudget
Hess. Ministerium für Soziales und Integration
Kreis Bergstraße
 

Mitglied bei

 
 
Der Paritätische | Wir sind Mitglied
Der Paritätische | Wir sind Mitglied
besuchen Sie uns auf Facebook
 
 
Spendenbutton
Gebärdensprache
Gebärdensprache

© 2016 Frauenhaus Bergstraße

Willkommen 

Sitemap 

Impressum

Datenschutz

besuchen Sie uns auf Facebook

Gefördert durch

Sozialbudget
Hess. Ministerium für Soziales und Integration
Kreis Bergstraße

Mitglied bei

Der Paritätische | Wir sind Mitglied
Der Paritätische | Wir sind Mitglied